Handbuch Inklusion in der Kirchgemeinde - www.kirche-inklusiv.de
.

Es ist normal. verschieden zu sein

Titelseite EKD Orientierungshilfe Inklusion Inklusion leben in Kirche und Gesellschaft

Eine Orientierungshilfe des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Gütersloh 2014

1. Inklusion – ein Paradigmenwechsel

1.1 Inklusion als menschenrechtliche Leitnorm

1.2 Inklusion als gesellschaftlicher Entwicklungsprozess

1.3 Inklusion als Herausforderung für Kirche und Diakonie

1.4 Inklusion als Bildungskonzept

2. Theologische Orientierungen

2.1 Gottebenbildlichkeit und menschliche Würde

2.2 Die Vielfalt der Schöpfung

2.3 Gott handelt inklusiv

2.4 Der ganze Mensch

2.5 Wege und Irrwege der Theologie

2.6 Auf der Suche nach einer inklusiven Kirche

3. Inklusion als Aufgabe

3.1 Denken und Sprechen

3.2 Heterogenität

3.3 Gedenken und Erinnern

3.4 Medizinische Diagnostik

3.5 Recht und politische Teilhabe

3.6 Sozialleistungssysteme als Grundlage für die Finanzierung von Inklusion

4. Lebenslagen und Handlungsfelder

4.1 Familie

4.2 Erziehung und Bildung

4.3 Wohnen und Leben

4.4 Arbeit

4.5 Gesundheit

5. Inklusion als Chance für Kirche und Gemeinde

5.1 Gemeindediakonie

5.2 Gottesdienst

5.3 Seelsorge und Kasualien

5.4 Konfirmandenarbeit

5.5 Kinder- und Jugendarbeit

5.6 Theologische Ausbildung

5.7 Berufliche und ehrenamtliche kirchliche Arbeit

 

Schlusswort: Letztes und Vorletztes unterscheiden

Ad-hoc-Kommission Inklusion

Anhang

 

Titelseite EKD Orientierungshilfe Inklusion Die Orientierungshilfe kann im Buchhandel bestellt werden (ISBN 978-3-579-05975-4):

oder auf der  Internetseite der EKD als pdf heruntergeladen werden.

 



.